Allgemeine begriffe

Dies sind unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die wichtig zu lesen sind.

Abschnitt I. Grundlegend

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen definieren die Beziehung zwischen InstaEvil.com und den Benutzern seiner Dienste.

InstaEvil.com

2. Jeder, der eine Dienstleistung vom Unternehmen kauft, verpflichtet sich, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu akzeptieren. Sie sind nicht kommentarpflichtig und sollten von beiden Parteien strikt eingehalten werden.

3. InstaEvil.com hat seinerseits das Recht, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Bedarfsfall zu ergänzen und zu ändern. Das Unternehmen ist verpflichtet, die Nutzer über seine Dienste bei wesentlichen Änderungen zu informieren.

Abschnitt II. Arten von Dienstleistungen

1. InstaEvil.com bietet verschiedene Dienste an, die sich jeweils auf die Entwicklung und Pflege eines vorhandenen Instagram-Kontos beziehen. Die gesamte Arbeit des Unternehmens konzentriert sich auf ein bestimmtes Instagram-Konto, für das der Kunde eine Dienstleistung bezahlt hat.

2. Die verschiedenen Arten von Dienstleistungen finden Sie auf der Website des Unternehmens. Es gibt auch weitere Informationen zu jedem von ihnen sowie Informationen zu deren Preisgestaltung.

Abschnitt III. Serviceauftrag und Zahlung

1. Jeder kann einen Service bei InstaEvil.com über die Bestellschaltfläche auf der Website des Unternehmens bestellen.

2. InstaEvil.com erhält die angeforderte Bestellung und verpflichtet sich, innerhalb von 3 Arbeitstagen eine Antwort zu senden.

2. Zahlungen erfolgen bereits vor Arbeitsbeginn des Unternehmens im Voraus. Wenn der Betrag zu hoch ist, kann eine Ausnahme gemacht werden, indem 50% des Preises im Voraus bezahlt werden. Die restlichen 50% werden innerhalb von 7 Kalendertagen nach Beginn des Arbeitsprozesses bezahlt.

2. Wenn das Unternehmen die verbleibende Hälfte des Preises nicht innerhalb des angegebenen Zeitraums erhält, hat es das Recht, den Dienst des Benutzers zu beenden, ohne verpflichtet zu sein, den bereits bezahlten Betrag zurückzugeben, da es in diesem Zeitraum bereits einige Arbeiten an seinem Instagram-Konto durchgeführt hat.

Abschnitt IV. Zahlung erhalten und Arbeitsbeginn

1. Nachdem das Unternehmen die Zahlung erhalten hat, ist es verpflichtet, den Benutzer des Dienstes innerhalb von 3 Arbeitstagen erneut zu kontaktieren und ihn über die Schritte zum Starten des Arbeitsprozesses zu informieren.

2. Der Nutzer des Dienstes ist verpflichtet, das Unternehmen zu diesem Zeitpunkt zu unterstützen. Wenn er sich weigert zu kooperieren, hat das Unternehmen das Recht, den Dienst des Nutzers zu beenden, ohne verpflichtet zu sein, den bereits gezahlten Betrag zurückzugeben.

Abschnitt V. Beziehungen während des Arbeitsprozesses

1. Falls nicht erforderlich, ist der Benutzer des Dienstes verpflichtet, das Unternehmen während des Arbeitsprozesses selbst zu unterstützen. Wenn er sich weigert zu kooperieren, hat das Unternehmen das Recht, den Dienst des Nutzers zu beenden, ohne verpflichtet zu sein, den bereits gezahlten Betrag zurückzugeben.

2. Der Benutzer des Dienstes hat kein Recht, seine Benutzerdaten wie Benutzername, Passwort, E-Mail-Adresse und dergleichen während des Arbeitsprozesses selbst zu ändern. Ausnahmen werden nur gemacht, wenn es wirklich notwendig war. Im Falle einer solchen Änderung ist der Benutzer verpflichtet, das Unternehmen unverzüglich zu benachrichtigen.

2. Der Nutzer des Dienstes hat kein Recht, die Arbeit des Unternehmens zu stören, indem er auf seinem Instagram-Konto Aktionen ausführt, für die er sich zuvor nicht mit dem Unternehmen beraten hat, unabhängig davon, ob er das Recht hat, diese auszuführen oder nicht. Im Falle eines Verstoßes hat das Unternehmen das Recht, den Dienst des Nutzers zu beenden, ohne verpflichtet zu sein, den bereits bezahlten Betrag zurückzugeben.

2. Das Unternehmen ist verpflichtet, dem Nutzer des Dienstes detaillierte Berichte über die bisher geleistete Arbeit zu übermitteln. Diese Berichte werden für einen bestimmten Zeitraum gesendet, die Frist ist individuell und jeder muss mit dem Unternehmen verstehen, wie oft er solche Berichte erhalten möchte.

Abschnitt VI. Abschluss des Workflows

1. Sobald der Workflow zu 100% abgeschlossen ist, ist das Unternehmen verpflichtet, dem Benutzer des Dienstes einen detaillierten Abschlussbericht zu senden und ihn kurz darüber zu informieren, was auf seinem Instagram-Konto getan wurde und was das Endergebnis ist.

2. Der Nutzer des Dienstes hört nicht mehr auf, Nutzer zu sein, und hat dementsprechend das Recht, seine Nutzerdaten im Falle von Sicherheitsbedenken zu ändern. Sie können beispielsweise Ihr Kontokennwort ändern, um es sicher zu verwahren.

© 2022 InstaEvil.com • Alle Rechte vorbehalten.